Termine

Gescheiterter Staat? Bosnien-Herzegowina 20 Jahre nach Dayton
Deutschlandfunk, SWR2, ORF
21. November 2015

Bücher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Feature

Feature

Schlachtfeld der Erinnerung. Serbien und der große Schatten des Ersten Weltkrieges

Feature

Feature

Mostar: Geteilte Stadt, geteiltes Leben

Feature

Feature

Verlassene Landschaften. Bulgariens Nordwesten

Feature

Feature

Wo sich der Balkan an Mitteleuropa anlehnt. Die Vielvölker-Provinz Vojvodina

Feature

Feature

Tito Superstar - Sehnsucht nach jugoslawischen Zeiten?

Feature

Feature

Notizen aus dem toten Winkel Europas - Im Dreiländereck zwischen Bulgarien, Türkei und Griechenland

Feature

Feature

Alltag im Niemandsland. Zankapfel Nordkosovo

Feature

Feature

Falsche Heimat. Die Abschiebung der Roma in den Kosovo

Feature

Feature

Allein nach Europa. Minderjährige Flüchtlinge in Griechenland

Projekt

Projekt

Ein multimediales Rechercheprojekt über das vergessene NS-Konzentrationslager "Sajmiste" in Belgrad

Exit, no exit

Chrissi Wilkens

Am Mittwoch wurden hunderte Menschen von der Polizei gezwungen, die griechisch-mazedonische Grenze zu verlassen und nach Athen gebracht. Jetzt suchen sie andere Wege nach Mitteleuropa. Auch mit Schleppern.

FM4, 10.12.2015

Tränengas und Nationalismus

Dirk Auer

Eine nationalistische Oppositionsbewegung mischt derzeit die kosovarische Politik auf: Sie kritisiert die politische Elite, möchte aber vor allem die Autonomie der serbischen Minderheit verhindern.

WOZ, 50/2015

"Die Flüchtlinge wissen, warum sie weiterziehen"

Krsto Lazarevic

In einem serbischen Flüchtlingslager treffen syrische Neuankömmlinge auf Menschen, die in den 90ern vor dem Jugoslawienkonflikt geflohen sind. Das Elend vor Ort zeigt, warum kaum einer bleiben will.

Die Welt, 5.12.2015

Ein Dorf voller Retter

Chrissi Wilkens

Dutzende Freiwillige und HelferInnen aus der ganzen Welt retten in Lesbos gemeinsam mit Einheimischen Bootsflüchtlinge aus Seenot.

FM4, 20.11.2015

Die Balkan-Länder weisen erste Flüchtlinge ab

Krsto Lazarevic

Die Länder des Westbalkans haben damit begonnen, Flüchtlinge abzuweisen. Vor Ort wächst die Angst vor einem Rückstau, der Zehntausende Flüchtlinge betrifft. Das Einreiseverbot hängt auch mit den Terroranschlägen von Paris zusammen.

tageswoche, 19.11.2015

Gescheiterter Staat? Bosnien-Herzegowina 20 Jahre nach Dayton

Dirk Auer

Vor 20 Jahren wurde mit der Unterzeichnung des „Vertrags von Dayton“ der Bosnien-Krieg formal beendet. 100.000 Tote waren zu beklagen, mehr als 2 Millionen Menschen wurden vertrieben. Der Wiederaufbau wurde von der internationalen Gemeinschaft mit erheblichen Mitteln unterstützt. Doch noch immer wird die Politik von den nationalistischen Agenden der drei großen ethnischen Parteien bestimmt - auf der Grundlage eines monströsen und dysfunktionalen Staatsgebildes, das nicht nur Unsummen verschlingt und die Bürger frustriert, sondern auch eine Annäherung an die EU bis auf Weiteres unmöglich macht. Mehr noch: Heute wird das Friedensabkommen von Dayton selbst als das entscheidende Hindernis gesehen, die innere Blockade des Landes zu überwinden.

SWR2, 17.11.2015

Experte warnt vor islamistischen Dörfern auf dem Balkan

Krsto Lazerevic

Einer der Attentäter von Paris ist als Flüchtling über die Balkanroute nach Frankreich gereist. Dort wird spekuliert, ob Ahmed al-Muhammad auch Kontakt zu IS-Sympathisanten auf dem Balkan hatte.

Die Welt, 15.11.2015

Transitzone Athen

Chrissi Wilkens

Die Fähren von den Ägäis-Inseln bringen täglich tausende Flüchtlingen nach Athen. Für die meisten ist es nur ein Zwischenstopp. Sollte sich das ändern, befürchtet man in Athen eine enorme humanitäre Krise.

FM4, 23.10.2015

"Wir wissen nicht mehr, was wir tun sollen"

Krsto Lazarevic

Seit Ungarn die Grenze zu Kroatien geschlossen hat, liegt Slowenien mitten auf der Balkanroute. Die Behörden sind mit dem Flüchtlingsansturm überfordert. Mehr als 12.600 kamen binnen 24 Stunden.

Die Welt, 22.10.2015

Mit Pauken und Trompeten. Serbien und seine Blechblasorchester

Dirk Auer

Ob Hochzeiten, Geburten oder Slava (Fest des Familien-Schutzheiligen) – der Klang der Trompetenorchester begleitet auf dem Dorf noch immer jedes größere Ereignis. Insbesondere für Roma ist diese Musik ein Weg, den Respekt zu erlangen, der ihnen im Alltag oft verwehrt bleibt. Alljährlicher Höhepunkt ist das Trompetenfestival Guca, zu dem inzwischen eine halbe Million Menschen aus Serbien und aller Welt anreisen. Woodstock meets serbische Dorfkultur – mit allem, was dazu gehört: Gegrillte Schweine am Spieß, Hektoliter von Alkohol und unzählige Orchester, die um die begehrte Trophäe der Goldenen Trompete wetteifern.

Deutschlandfunk, 19.9.2015

«Ich bin das Museum»: Nationalmuseum eröffnet dank Aktivisten wieder

Krsto Lazarevic

Nach dreijährigem Unterbruch eröffnet das bosnische Nationalmuseum am Dienstag wieder. Es erzählt eine Geschichte von Einheit, die viele in dem zerrissenen Land nicht hören wollen.

tageswoche, 15.9.2015

Erinnerung an die eigene Fluchtgeschichte

Dirk Auer 

Serbien reagiert auf die vielen Flüchtlinge anders als Mazedonien: Sie werden nicht als Problem, sondern als humanitäre Herausforderung wahrgenommen.

WOZ, 33/2015

Alte Kriege, neue Nachbarn

Dirk Auer

Im Lager Krnjaca in Serbien leben noch immer Flüchtlinge aus der Zeit des Balkankriegs. Heute treffen sie dort auf Asylsuchende aus Nahost und Afrika, die auf ihrem Weg nach Westeuropa hier durchkommen.

profil, 10. August 2015

Geteilte Erinnerung. 20 Jahre nach der kroatischen Militäroperation Oluja.

Dirk Auer

Ob Hochzeiten, Geburten oder Slava (Fest des Familien-Schutzheiligen) – der Klang der Trompetenorchester begleitet auf dem Dorf noch immer jedes größere Ereignis. Insbesondere für Roma ist diese Musik ein Weg, den Respekt zu erlangen, der ihnen im Alltag oft verwehrt bleibt. Alljährlicher Höhepunkt ist das Trompetenfestival Guca, zu dem inzwischen eine halbe Million Menschen aus Serbien und aller Welt anreisen. Woodstock meets serbische Dorfkultur – mit allem, was dazu gehört: Gegrillte Schweine am Spieß, Hektoliter von Alkohol und unzählige Orchester, die um die begehrte Trophäe der Goldenen Trompete wetteifern.

Deutschlandfunk, 10.8.2015

„Die Bild-Schlagzeilen kennt hier jeder“

balkan:biro Korrespondentin Chrissi Wilkens spricht im Interview über Krisenmüdigkeit, deutsche Kamerateams in Athen und die Wahrnehmung der Bildzeitung in Griechenland.

ostpol, 16.7.2015

Hoffnung war die letzte Wahl

Krsto Lazarevic 

Die Privatisierung der Dita-Fabrik in Tuzla steht für Korruption und Misswirtschaft in Bosnien. Arbeiter besetzen die Fabrik und produzieren nun auf eigene Faust.

Wirtschaftsblatt, 8.7.2015

Hintergrund: Die "tragische Komödie" der Roma-Integration. Zum Abschluss der Roma Dekade.

Dirk Auer und Andreas Kunz

Vor gut zehn Jahren, am 2. Februar 2005, hatten in Sofia acht Staaten die Dekade der Roma Integration aufgerufen. Das Ziel: Innerhalb der nächsten zehn Jahre sollten Diskriminierung und soziale Ungleichheit von Roma wirksam bekämpft werden. Doch die Bilanz ist ernüchternd, wie unter anderem ein Blick nach Bulgarien zeigt.

Deutschlandfunk, 4.7.2015

Warum der Fußball auf dem Balkan nach rechts rollt

 Krsto Lazarevic

Vergangenes Wochenende zeigte sich der Fußball am Balkan von seiner ganz rechten Seite. Bei dem Qualifikationsspiel Italien gegen Kroatien konnten die Fernsehzuschauer beobachten wie sich ein Hakenkreuz auf dem Rasen im Poljud-Stadion in Split abzeichnete. Unbekannte haben dies davor mit Chemikalien in den Rasen präpariert. Im Stadion selbst waren keine Zuschauer. Das Match fand vor leeren Rängen statt, weil kroatische Fans bereits beim 5.1 gegen Norwegen im März rechtsextreme Parolen grölten. Die Uefa leitete ein Disziplinarverfahren gegen den kroatischen Verband ein.

biber, 19.6.2015

Jüdisches Leben in Bosnien

Krsto Lazarevic

Die Angst vor islamistischen Anschlägen wächst – vielen macht auch die wirtschaftliche Lage zu schaffen. 

Jüdische Allgemeine, 18.6.2015

"Der Nationalismus hat meine Familie und mein Land zerstört"

Krsto Lazarevic

Die Zeichnerin Nina Bunjevac präsentiert mit «Vaterland» eine Graphic Novel, die nicht nur ihre eigene Familiengeschichte abhandelt, sondern auch die Geschichte des Zerfalls von Jugoslawien. Unser Autor hat mit ihr über Schlachtfelder, die aktuelle Szene gesprochen und darüber, warum sich die aktuelle Präsidentin von Kroatien wohl kein Exemplar kauft.

tageswoche, 19.4.2015

Im Hinterland. IS-Rekrutierung in Bosnien

Una Hajdari, Krsto Lazarevic

Schwarze Flaggen wehen in dem Bergdorf. An den Wänden prangt das Logo des „Islamischen Staats“. Bosnien ist heute eine der größten Rekrutierungsstellen für die Terrormiliz. Eine Spurensuche.

tagesspiegel, 8.3.2015

Die Kartoffelrebellen

Chrissi Wilkens

Die Leute kaufen nur in kleinen Mengen ein, sagt Käseproduzent Matsorakis. „Es gibt einfach kein Geld.“ Er vermarktet seinen Käse lieber direkt.

taz, 3.3.2015

In den Minen von Trepca lebt die Hoffnung auf eine Zukunft im Kosovo

Krsto Lazarević

Zehntausende Kosovaren verliessen im Januar ihr Heimatland. Kein Wunder, denn das wirtschaftliche Potenzial des jungen Staates liegt brach. Ein Besuch in den Trepca-Minen bei Mitrovica, wo junge Männer auf eine Zukunft im eigenen Land hoffen.

tageswoche, 16.2.2015

"Griechenland existiert nur, um Schulden zu zahlen"

Chrissi Wilkens

Wie reagiert das Europäische Parlament auf die Ankündigungen und Aktionen der neuen griechischen Regierung? Ein Interview mit der griechischen EU-Abgeordneten Konstantina Kouneva.

FM4, 6.2.2015

Kroatiens neue Präsidentin: Wie aus der Diplomatin und modernen Frau das Aushängeschild der Konservativen wurde

Krsto Lazarević

Kolinda Grabar Kitarovic ist die erste Präsidentin des unabhängigen Kroatiens. Auf dem internationalen Parkett warb sie für ein weltoffenes Kroatien. Im Wahlkampf machte sie jedoch durch plumpen Nationalismus auf sich aufmerksam.

tageswoche, 15.1.2015

Ohne Kreide - Zur Situation an griechischen Universitäten

Chrissi Wilkens

Wegen der heftigen Einschnitte in ihr Budget haben die Universitäten in Griechenland zu wenig Geld - und wegen der Entlassungen und Auswanderung von Akademikern zu wenig Personal.

FM4, 9.1.2015

Zurück nach Griechenland inmitten der Krise?

Chrissi Wilkens

Während immer mehr junge GriechInnen ihre Heimat verlassen, gibt es welche, die wieder zurückkehren.

FM4, 20.10.2014

Putin lässt sich in Serbien mit Militärparade feiern

Krsto Lazarević

Präsident Putin wird in Serbien anlässlich der Befreiung Belgrads vor 70 Jahren mit allen Ehren begrüßt. Der EU passt das gar nicht: Sie drängt Serbien zur Einhaltung von Sanktionen gegen Russland.

Die Welt, 16.10.2014

Nach dem "bosnischen Frühling": Bosnien-Herzegowina nach den Wahlen

Dirk Auer

Am Sonntag finden in Bosnien-Herzegowina Parlamentswahlen statt. Im Februar waren in allen großen Städten des Landes die Bürger aus Protest gegen Armut und Korruption auf die Straße gegangen. Was ist aus den Hoffnungen der Menschen geworden?

Deutschlandfunk, 9.10.2014
Deutschlandradio Kultur, 8.10.2014

Polizeiparade für Meinungsfreiheit

Krsto Lazarević

Am Sonntag fand nach vier Jahren wieder eine Gay-Pride in Belgrad statt. Die serbische Regierung will die EU-Tauglichkeit des Landes unter Beweis stellen. Dabei musste die Veranstaltung von 6000 Polizisten geschützt werden.

tageswoche, 29.9.2014

Herzlich Willkommen!

Ein Büro auf dem Balkan – ein virtuelles Büro, mit Schreibtischen überall in der Region. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über unsere Aktivitäten: Berichte, Reportagen, Projekte aus und in Südosteuropa. 

Stay informed

Facebook

balkanbiro ist auf Facebook - als Fan werden Sie regelmäßig über neue Artikel und Projekte informiert.

Twitter

Follow us on Twitter:

Freunde und Partner

 

 

 

 

 

 

 

Radiofeatures

  

Dirk Auer 
Schlachtfeld der Erinnerung. Serbien und der große Schatten des Ersten Weltkriegs
Deutschlandfunk, 28.6.2014

  

Dirk Auer und Simone Böcker 
Geteilte Stadt, geteiltes Leben. Mostar 20 Jahre nach der Zerstörung der "Alten Brück"
Deutschlandfunk, 9.11.2013

  

Simone Böcker 
Verlassene Landschaften. Bulgariens Nordwesten
Deutschlandfunk, 2.2.2013

  

Dirk Auer und Merlin Nadj-Torma 
Wo der Balkan sich an Mitteleuropa anlehnt. Die Vielvölkerprovinz Vojvodina
Deutschlandfunk, 8.12.2012

 

Dirk Auer und Simone Böcker 
Tito Superstar. Sehnsucht nach jugoslawischen Zeiten?
Südwestrundfunk, 7.5.2012

Simone Böcker: 
Notizen aus dem toten Winkel Europas. Im Dreiländereck zwischen Bulgarien, Türkei und Griechenland
Deutschlandfunk, 25.2.2012

 

Dirk Auer: 
Alltag im Niemandsland. Zankapfel Nordkosovo
Deutschlandfunk, 28.1.2012

Dirk Auer und Simone Böcker: 
Schweres Erbe. Muslime in Bulgarien
Deutschlandfunk, 27.8.2011

 

Simone Böcker u. Chrissi Wilkens: 
Der Hafen von Piräus. Chinesische Investoren planen das "Rotterdam des Südens"
Deutschlandfunk, 9.7.2011

Dirk Auer:
Falsche Heimat. Die Abschiebung der Roma in den Kosovo
Deutschlandfunk, 1.2.2011


Simone Böcker u. Chrissi Wilkens:
Thessaloniki. Stadt der vielen Erinnerungen.
Deutschlandfunk
, 25.9.2010


Dirk Auer u. Chrissi Wilkens:
Allein nach Europa. Minderjährige Flüchtlinge in Griechenland

Deutschlandfunk
, 28.8.2010


Simone Böcker:
Exodus. Die Vertreibung der bulgarischen Türken vor 20 Jahren

Südwestrundfunk
, 29.12.2009

Dirk Auer u. Simone Böcker: 
Tauziehen um Mazedonien. Zum Namensstreit zwischen FYROM und Griechenland
Deutschlandfunk, 22.8.2009

 

Dirk Auer: 
Ich dachte, jetzt ist das Leben zu Ende. Abgeschoben in den Kosovo
Südwestrundfunk, 23.3.2009

Simone Böcker: 
Mutra - Die Fratze. Organisierte Kriminalität in Bulgarien
Deutschlandfunk, 24.1.2009

 

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Sehnsucht nach Normalität. Serbien und das schwere Erbe des Krieges
Deutschlandfunk, 25.10.2008

Dirk Auer u. Simone Böcker: Jugend, Freundschaft, Hoffnung. Vom Leben in Sofias Plattenbauten
Deutschlandfunk, 15.3.2008

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Die "Faust Gottes" vor dem UN-Tribunal. Freiheitskampf und organisierte Kriminalität im Kosovo
Deutschlanfunk, 8.1..2008

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Vergessene Opfer. Die Vertreibung der Roma aus dem Kosovo
Deutschlandfunk, 21.11.2006

 

Downloads


 

"Kein Wort stand in den Geschichts-
büchern", darin: Dirk Auer über ein vergessenes KZ und Simone Böcker über die zweischneidige Geschichte der Rettung der bulgarischen Juden.
Download
 

Sonderheft der Flüchtlingsräte (2010) zu Antiziganismus, darin: Dirk Auer: Vertreibung, Blei und Straflosigkeit. Der Krieg und die Tragödie der Roma im Kosovo
Download

Ausstelungskatalog "Blick zurück nach vorn". Ein Fotoprojekt mit abgeschobenen Jugendlichen aus Deutschland
Download