Termine

Vom Niedergang einer Kulturpflanze. Tabakanbau in Bulgarien.
Deutschlandfunk
8. Oktober 2016

Bücher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt

++++++

 

Das NS-Konzentrationslager Sajmište
- eine multimediale Recherche


Fast 70 Jahre nach der Errichtung des NS-Konzentrationslagers auf dem damaligen Messegelände der serbischen Hauptstadt Belgrad wartet das Gelände noch immer darauf, als Ort des Terrors kenntlich gemacht zu werden. Nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht 1941 wurden  im KZ Sajmište etwa 7000 jüdische Frauen, Kinder und Alte interniert und im „Spezialwagen Saurer“ vergast. Bis zu Befreiung Belgrads 1944 diente das Lager dann zur Internierung von vorwiegend männlichen und nichtjüdischen Häftlingen.

Heute sind auf dem direkt gegenüber der Altstadt an der Sawe liegenden Gelände auf den ersten Blick nur der baufällige Messeturm und Baracken zu erkennen, in denen Flüchtlinge, Roma, Künstler und andere marginalisierte Gruppen wohnen. Die wenigsten Belgrader wissen um die Geschichte des Schreckens, die dieser Ort birgt  - und für deren Erinnerung sich schon seit Jahren verschiedene Gruppen und Persönlichkeiten einsetzen.

DAS PROJEKT
Im Sommer 2010 werden wir 10 Tage lang mit Studierenden aus Deutschland und Serbien den Ort „Staro Sajmište“ erkunden. Dabei wird insbesondere die Erfahrung der Roma eine Rolle spielen. Wir werden mit  Überlebenden sprechen, mit den heutigen Bewohnern sowie mit Vertretern der Stadt und Initiativen zur Errichtung einer Gedenkstätte. Eine Exkursion, die als Beitrag zur aktuellen Diskussion angelegt ist: Ziel ist eine multimediale Kartierung des Geländes, bei der sich Erinnerungen, Gegenwart und Zukunftsvorstellungen verschiedener Akteure so verbinden, dass die erinnerungskulturelle Bedeutung des Orts sichtbar wird – um damit einen weiteren Baustein für eine künftige Gedenkstättenkonzeption zu liefern.

WANN?
17. bis 27. Juli 2010

PARTNER
Biro za kulturu i komunikaciju, Belgrad
 


In Zusammenarbeit mit: Prof. Dr. Svenka Savić, „School of Romology“ der Philosophischen Fakultät Novi Sad/ NGO Women Studies & Research; Claudia Lichnofsky,  Osteuropäische Geschichte - Justus-Liebig-Universität Gießen

Gefördert im Rahmen des Programms der Geschichtswerkstatt Europa  der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft”

Herzlich Willkommen!

Ein Büro auf dem Balkan – ein virtuelles Büro, mit Schreibtischen überall in der Region. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über unsere Aktivitäten: Berichte, Reportagen, Projekte aus und in Südosteuropa. 

Stay informed

Facebook

balkanbiro ist auf Facebook - als Fan werden Sie regelmäßig über neue Artikel und Projekte informiert.

Twitter

Follow us on Twitter:

Freunde und Partner

 

 

 

 

 

 

 

Radiofeatures

  

Dirk Auer 
Schlachtfeld der Erinnerung. Serbien und der große Schatten des Ersten Weltkriegs
Deutschlandfunk, 28.6.2014

  

Dirk Auer und Simone Böcker 
Geteilte Stadt, geteiltes Leben. Mostar 20 Jahre nach der Zerstörung der "Alten Brück"
Deutschlandfunk, 9.11.2013

  

Simone Böcker 
Verlassene Landschaften. Bulgariens Nordwesten
Deutschlandfunk, 2.2.2013

  

Dirk Auer und Merlin Nadj-Torma 
Wo der Balkan sich an Mitteleuropa anlehnt. Die Vielvölkerprovinz Vojvodina
Deutschlandfunk, 8.12.2012

 

Dirk Auer und Simone Böcker 
Tito Superstar. Sehnsucht nach jugoslawischen Zeiten?
Südwestrundfunk, 7.5.2012

Simone Böcker: 
Notizen aus dem toten Winkel Europas. Im Dreiländereck zwischen Bulgarien, Türkei und Griechenland
Deutschlandfunk, 25.2.2012

 

Dirk Auer: 
Alltag im Niemandsland. Zankapfel Nordkosovo
Deutschlandfunk, 28.1.2012

Dirk Auer und Simone Böcker: 
Schweres Erbe. Muslime in Bulgarien
Deutschlandfunk, 27.8.2011

 

Simone Böcker u. Chrissi Wilkens: 
Der Hafen von Piräus. Chinesische Investoren planen das "Rotterdam des Südens"
Deutschlandfunk, 9.7.2011

Dirk Auer:
Falsche Heimat. Die Abschiebung der Roma in den Kosovo
Deutschlandfunk, 1.2.2011


Simone Böcker u. Chrissi Wilkens:
Thessaloniki. Stadt der vielen Erinnerungen.
Deutschlandfunk
, 25.9.2010


Dirk Auer u. Chrissi Wilkens:
Allein nach Europa. Minderjährige Flüchtlinge in Griechenland

Deutschlandfunk
, 28.8.2010


Simone Böcker:
Exodus. Die Vertreibung der bulgarischen Türken vor 20 Jahren

Südwestrundfunk
, 29.12.2009

Dirk Auer u. Simone Böcker: 
Tauziehen um Mazedonien. Zum Namensstreit zwischen FYROM und Griechenland
Deutschlandfunk, 22.8.2009

 

Dirk Auer: 
Ich dachte, jetzt ist das Leben zu Ende. Abgeschoben in den Kosovo
Südwestrundfunk, 23.3.2009

Simone Böcker: 
Mutra - Die Fratze. Organisierte Kriminalität in Bulgarien
Deutschlandfunk, 24.1.2009

 

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Sehnsucht nach Normalität. Serbien und das schwere Erbe des Krieges
Deutschlandfunk, 25.10.2008

Dirk Auer u. Simone Böcker: Jugend, Freundschaft, Hoffnung. Vom Leben in Sofias Plattenbauten
Deutschlandfunk, 15.3.2008

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Die "Faust Gottes" vor dem UN-Tribunal. Freiheitskampf und organisierte Kriminalität im Kosovo
Deutschlanfunk, 8.1..2008

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Vergessene Opfer. Die Vertreibung der Roma aus dem Kosovo
Deutschlandfunk, 21.11.2006

 

Downloads


 

"Kein Wort stand in den Geschichts-
büchern", darin: Dirk Auer über ein vergessenes KZ und Simone Böcker über die zweischneidige Geschichte der Rettung der bulgarischen Juden.
Download
 

Sonderheft der Flüchtlingsräte (2010) zu Antiziganismus, darin: Dirk Auer: Vertreibung, Blei und Straflosigkeit. Der Krieg und die Tragödie der Roma im Kosovo
Download

Ausstelungskatalog "Blick zurück nach vorn". Ein Fotoprojekt mit abgeschobenen Jugendlichen aus Deutschland
Download