Termine

z. Zt. keine aktuellen Termine

Bücher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bulgarien

Bulgarische Kleinbauern kämpfen ums Überleben

Simone Böcker

Fast 400.000 Bauern gibt es in Bulgarien. Die meisten von ihnen sind Kleinproduzenten mit ein bisschen Land, ein paar Kühen oder Schafen. Doch für den bulgarischen Staat existieren sie praktisch nicht. Es fehlen Gesetze, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Nun haben sich einige Kleinbauern zu einem Verein zusammengeschlossen.

Deutschlandfunk, 15.4.2014

Bulgarien - ärmstes Land der EU

Simone Böcker

Die bulgarische Bevölkerung schrumpft und altert - und sie verarmt. Auf dem Land, jenseits der Glaspaläste der Hauptstadt Sofia, wird die Misere am deutlichsten: verlassene Dörfer, extrem hohe Arbeitslosigkeit, chancenlose junge Menschen, die ins Ausland fliehen. Seit Anfang des Jahres protestieren Tausende unzufriedene Bürger. Ihr Protest hat bereits zu Neuwahlen geführt.

Audio (25 Min): Südwestrundfunk, 11.10.2013

Der Traum vom echten Kapitalismus

Simone Böcker

Seit über einem Monat gehen in Bulgariens Hauptstadt Sofia täglich Zehntausende auf die Straße, um gegen die Mitte Mai gewählte Regierung zu protestieren. Dabei war bereits die vorherige Regierung aufgrund von Massendemonstrationen gestürzt worden. Was wollen die Protestierenden?

jungle world, 18.7.2013

Hintergrund: Das Misstrauen der Bulgaren gegenüber ihren Parteien - Bulgarien vor der Parlamentswahl

Simone Böcker

Viel halten die Bulgaren nicht von ihren Politikern, unterstellen ihnen Eigennutz und organisierte Kriminalität. Eine Protestbewegung ebbte ab, hat auch kaum Chancen, ins Parlament einzuziehen. Viele werden deshalb gar nicht erst zur Wahl gehen.

Deutschlandfunk, 11.5.2013

Bulgarien spart sich arm

Simone Böcker

Bulgarien präsentiert sich mit geringem Haushaltsdefizit und niedriger Staatsverschuldung als europäischer Musterschüler. Doch der Preis ist hoch: Die Arbeitslosigkeit steigt, das Renten- und Gesundheitssystem liegt am Boden. Besonders schlimm ist es im Nordwesten, der ärmsten Region der EU.

Deutschlandfunk, 1.2.2013

Verlassene Landschaften. Bulgariens Nordwesten

Simone Böcker

Die bulgarische Bevölkerung schrumpft, altert und verarmt. Das wird besonders außerhalb der Großstädte deutlich - in der Provinz, wo die Straßen holprig werden, wo es so scheint, als sei das Leben der meisten Menschen Mitte des letzten Jahrhunderts stehen geblieben. Hier, im Nordwesten Bulgariens, einer der allerärmsten Regionen Europas, treten die Probleme des Landes am deutlichsten zu Tage. 

Deutschlandfunk, 2.2.2013

Ein europäischer Islam

Dirk Auer und Simone Böcker

Bulgarien ist das einzige Land in der Europäischen Union mit einer alteingesessenen muslimischen Bevölkerung. Über zehn Prozent der Bevölkerung sind Muslime. Entsprechend können Christen und Muslime auf eine lange Tradition des Zusammenlebens zurückblicken. Doch trotzdem hat es der Islam in Bulgarien schwer, als Teil der einheimischen Gesellschaft akzeptiert zu werden. Immer wieder schüren rechte und rechtsextreme Politiker antimuslimische Ängste. Trotzdem: 20 Jahre nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Regimes bekommt die Religion unter den bulgarischen Muslimen wieder eine stärkere Bedeutung.

23.12.2012, Südwestrundfunk

Betahaus goes East

Simone Böcker

Sofia gilt nicht gerade als Hotspot der internationalen Kreativszene. Und doch geht die Entwicklung auch nicht an Bulgariens Hauptstadt vorbei. Soeben hat eine Zweigstelle des "Betahaus" dort aufgemacht. Ein Coworking-Space für Freelancer. Wobei freiberuflich sein in Bulgarien fast noch so etwas wie Exotenstatus hat.

Deutschlandradio Kultur, 1.7.2012

Bulgaren kämpfen gegen Abholzung ihrer Wälder

Simone Böcker

In Bulgarien soll ein neues Forstgesetz es Investoren erleichtern, unberührte Wälder abzuholzen und in Bauland umzuwandeln. Dagegen hat sich in der vergangenen Woche eine breite Naturschutzbewegung formiert.

Deutschlandfunk, 25.6.2012

Immer noch kein Schengen-Beitritt für Bulgarien und Rumänien

Simone Böcker

Eigentlich sollten Bulgarien und Rumänien bereits Anfang 2011 in die Schengenzone aufgenommen werden. Aufgrund mangelhafter Grenzkontrolltechnik wurde die Aufnahme verschoben - bis zum EU-Gipfel in Brüssel. Doch dort wurde die Entscheidung jetzt erneut vertagt.

Deutschlandfunk, 2.3.2012

Notizen aus dem toten Winkel Europas - Im Dreiländereck zwischen Bulgarien, Türkei und Griechenland

Simone Böcker

Dünne Besiedlung, aussterbende Dörfer, hohe Arbeitslosigkeit: Wo die EU im Osten endet und Bulgarien und Griechenland mit der Türkei zusammenstoßen, trifft man auf Zonen nationaler Bedeutungslosigkeit. Wichtig ist hier nur die Grenze. Ihr Wandel hat das Leben der Menschen schon immer in unterschiedlicher Weise bestimmt.

Deutschlandfunk, 25.2.2012

Visa-Politik behindert Handel zwischen Bulgarien und der Türkei

Simone Böcker

Der Grenzübergang zwischen Bulgarien und der Türkei ist der größte auf der Balkanhalbinsel. Dort, an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien, gilt die Reisefreiheit jedoch nur in eine Richtung: Türken brauchen Richtung Westen ein Visum. Für viele ist das ein fast unüberwindliches Hindernis. Jetzt hat Bulgarien Visaerleichterung angekündigt - eine große Hoffnung vor allem für türkische Geschäftsleute.

Deutschlandfunk, 24.2.2012

Vergessen auf dem Balkan - Ein Reisehandbuch führt zu jüdischen Orten zwischen Donau und Schwarzem Meer

Simone Böcker

Die Journalisten Dimana Trankova und Anthony Georgieff haben sich auf die Spuren jüdischen Lebens in Bulgarien begeben. Mit "A Guide to Jewish Bulgaria" ist ein Handbuch entstanden, das akribisch die Fundorte des jüdischen Erbes auflistet und die dazugehörige Geschichte erzählt.

Jüdische Allgemeine, 10.11.2011

Wie man das Recht für Massentourismus zurechtbiegen kann - Der Kampf bulgarischer Umweltschützer gegen die Baumafia

Simone Böcker

Skiurlaub in Bulgarien gilt als Geheimtipp. Doch der Bau von Hotels und Skiliften zerstört die Natur. Eine Protestbewegung kämpft dagen an, doch gegen die Investoren haben es die Umweltfreunde schwer.

Die Presse, 20.10.2011

Schweres Erbe - Muslime in Bulgarien

Dirk Auer und Simone Böcker

Bulgarien ist das einzige Land in der Europäischen Union mit einer alteingesessenen muslimischen Bevölkerung. Über zehn Prozent der Bevölkerung sind Muslime – dazu zählen Türken, Pomaken und Roma. Entsprechend können Christen und Muslime auf eine lange Tradition des Zusammenlebens zurückblicken, vor allem in den Dörfern der Rhodopen, wo sie oft Tür an Tür leben und christliche und muslimische Feiertage gemeinsam begangen werden. Doch trotzdem hat es auch in Bulgarien der Islam schwer, wirklich als Teil der bulgarischen Gesellschaft akzeptiert zu werden. Immer wieder schüren rechte und rechtsextreme Politiker anti- muslimische Ängste.

Deutschlandfunk, 27.8.2011

Languages

Herzlich Willkommen!

Ein Büro auf dem Balkan – ein virtuelles Büro, mit Schreibtischen überall in der Region. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über unsere Aktivitäten: Berichte, Reportagen, Projekte aus und in Südosteuropa. 

Stay informed

Facebook

balkanbiro ist auf Facebook - als Fan werden Sie regelmäßig über neue Artikel und Projekte informiert.

Twitter

Follow us on Twitter:

Freunde und Partner

 

 

 

 

 

 

 

Radiofeatures

  

Dirk Auer und Simone Böcker 
Geteilte Stadt, geteiltes Leben. Mostar 20 Jahre nach der Zerstörung der "Alten Brück"
Deutschlandfunk, 9.11.2013

  

Simone Böcker 
Verlassene Landschaften. Bulgariens Nordwesten
Deutschlandfunk, 2.2.2013

  

Dirk Auer und Merlin Nadj-Torma 
Wo der Balkan sich an Mitteleuropa anlehnt. Die Vielvölkerprovinz Vojvodina
Deutschlandfunk, 8.12.2012

 

Dirk Auer und Simone Böcker 
Tito Superstar. Sehnsucht nach jugoslawischen Zeiten?
Südwestrundfunk, 7.5.2012

Simone Böcker: 
Notizen aus dem toten Winkel Europas. Im Dreiländereck zwischen Bulgarien, Türkei und Griechenland
Deutschlandfunk, 25.2.2012

 

Dirk Auer: 
Alltag im Niemandsland. Zankapfel Nordkosovo
Deutschlandfunk, 28.1.2012

Dirk Auer und Simone Böcker: 
Schweres Erbe. Muslime in Bulgarien
Deutschlandfunk, 27.8.2011

 

Simone Böcker u. Chrissi Wilkens: 
Der Hafen von Piräus. Chinesische Investoren planen das "Rotterdam des Südens"
Deutschlandfunk, 9.7.2011

Dirk Auer:
Falsche Heimat. Die Abschiebung der Roma in den Kosovo
Deutschlandfunk, 1.2.2011


Simone Böcker u. Chrissi Wilkens:
Thessaloniki. Stadt der vielen Erinnerungen.
Deutschlandfunk
, 25.9.2010


Dirk Auer u. Chrissi Wilkens:
Allein nach Europa. Minderjährige Flüchtlinge in Griechenland

Deutschlandfunk
, 28.8.2010


Simone Böcker:
Exodus. Die Vertreibung der bulgarischen Türken vor 20 Jahren

Südwestrundfunk
, 29.12.2009

Dirk Auer u. Simone Böcker: 
Tauziehen um Mazedonien. Zum Namensstreit zwischen FYROM und Griechenland
Deutschlandfunk, 22.8.2009

 

Dirk Auer: 
Ich dachte, jetzt ist das Leben zu Ende. Abgeschoben in den Kosovo
Südwestrundfunk, 23.3.2009

Simone Böcker: 
Mutra - Die Fratze. Organisierte Kriminalität in Bulgarien
Deutschlandfunk, 24.1.2009

 

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Sehnsucht nach Normalität. Serbien und das schwere Erbe des Krieges
Deutschlandfunk, 25.10.2008

Dirk Auer u. Simone Böcker: Jugend, Freundschaft, Hoffnung. Vom Leben in Sofias Plattenbauten
Deutschlandfunk, 15.3.2008

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Die "Faust Gottes" vor dem UN-Tribunal. Freiheitskampf und organisierte Kriminalität im Kosovo
Deutschlanfunk, 8.1..2008

Dirk Auer u. Boris Kanzleiter: Vergessene Opfer. Die Vertreibung der Roma aus dem Kosovo
Deutschlandfunk, 21.11.2006

 

Downloads


 

"Kein Wort stand in den Geschichts-
büchern", darin: Dirk Auer über ein vergessenes KZ und Simone Böcker über die zweischneidige Geschichte der Rettung der bulgarischen Juden.
Download
 

Sonderheft der Flüchtlingsräte (2010) zu Antiziganismus, darin: Dirk Auer: Vertreibung, Blei und Straflosigkeit. Der Krieg und die Tragödie der Roma im Kosovo
Download

Ausstelungskatalog "Blick zurück nach vorn". Ein Fotoprojekt mit abgeschobenen Jugendlichen aus Deutschland
Download